Kontakt
Impressum
BASIC GmbH - D-96163 Gundelsheim

Mittelstraße 5
Telefon: 09 51/ 700 45 05
Telefax: 09 51/ 700 45 04
E-Mail: gundelsheim@basic-ing.de
BASIC GmbH - D-95445 Bayreuth

Wirthstraße 2
Telefon: 09 21/ 151 05 20
Telefax: 09 21/ 151 05 19
E-Mail: bayreuth@basic-ing.de
ptd Ing.-GmbH - D-41521 Dormagen

Hamburgerstr. 4a
Telefon: 02 13 3/ 246 62 1
Telefax: 02 13 3/ 246 62 0
E-Mail: dormagen@basic-ing.de
BASIC GmbH - D-12526 Berlin

Elsterstraße 31
Telefon: 03 0/ 629 07 84 0
Telefax: 03 0/ 678 25 64 3
E-Mail: berlin@basic-ing.de

Computersimulation

In vielen Fällen ist es erforderlich, bereits in der Konzeptfindung verschiedene Varianten auf ihre bauphysikalischen Auswirkungen hin zu untersuchen. Hierzu existieren heutzutage Möglichkeiten, diese Probleme simulativ anzugehen, so dass frühzeitige Entscheidungen für den Bauherrn möglich werden. Derartige Simulationen werden heute in folgenden Gebieten angewendet:

  • Lärmschutz (Programmpaket CADNA)
    Hier wird ein dreidimensionales Geländemodell erstellt und dann die Auswirkungen von verschiedenen Lärmquellen auf schutzwürdige Objekte berechnet. Hierbei können unterschiedlichste Varianten balicher und/oder organisatorischer Lärmschutzmaßnahmen dargestellt werden.

  • Energetik (Programmpaket SUNCODE, TRNSYS)
    Die obigen Programme erlauben es einzelne Räume aber auch ganze Gebäude im Hinblick auf Temperaturen, Heizlasten und Kühllasten zu betrachten. Hierbei können nicht nur bauliche Parameter sondern auch alle technischen Parameter entsprechend berücksichtigt werden.

  • Wärme- und Feuchteströme (FLIXO, HEAT2, HEAT3, WUFI)
    Bei vielen neuzeitlichen Architekturen und vor allem bei hochgedämmten Gebäuden kommt der Wärme- und Feuchtebrückenbetrachtung eine hohe Bedeutung zu. Die obigen Programme sind in der Lage, alle hier gestellten Fragen umfassend zu beantworten.

  • Raumakustik (CAESAR)
    Das akustische Verhalten von Räumen hatte lange Jahrzehnte den Touch des Mystischen. Heute ist man in der Lage, mit Vollsimulationsprogrammen genaue Vorhersagen des raumakustischen Verhaltens auch komplexer Räume zu berechnen. Hierbei können die verschiedenen Nutzungsparameter umfassend berücksichtigt werden.